Logo des Deutsche Alleenstraße e.V.  
Platzhalter
   
STARTSEITE  
ÜBER UNS  
AKTUELLES  
ROUTEN
Ortsübersicht
 
Rügen – Rheinsberg
Rheinsberg – Dessau/Wittenberg
Dessau – Duderstadt
Höxter – Dortmund
Dortmund – Bad Honnef
Wittenberg – Dresden – Plauen
Duderstadt/Plauen – Fulda
 
Fulda – Bad Kreuznach
Sehenswürdigkeiten
 
Bad Kreuznach – Freudenstadt
Freudenstadt – Reichenau
 
 
ALLEENSCHUTZ  
LINKS  

Logo des Allgemeinen deutschen Automobil-Clubs ADAC  Logo der Schutzgemeinschaft Deutscher Wald
Ideelle Träger

 

 

 
PDF zum Download (6.98MB) A+A- | SITEMAP | KONTAKT | IMPRESSUMPlatzhalter
 

Durch Hessen und Rheinland-Pfalz: Von Fulda bis Bad Kreuznach

Eine beeindruckende Vulkanlandschaft – aus der der Vogelsberg buchstäblich besonders herausragt – und zwischendrin stattliche zahlreiche Burgen: Auf dem Weg von Fulda bis Bad Sobernheim können Touristen Ritterromantik pur erleben und auf den Spuren der Römer wandeln.
 
Fulda - Dom und Altstadt
Zwei Zentren hat die Stadt: Das Barockviertel gruppiert sich mit vielen repräsentativen Bauten um das Stadtschloss. Das Stadtbild dominiert der Dom, der heute wieder vollständig restauriert im Glanz seiner barocken Pracht erstrahlt.
 
Schlitz - Runde Stadt mit spitzem Turm
Stolz präsentiert die romantische Burgenstadt ihre architektonischen Schätze. Der »nadelspitze« Turm der Stadtkirche gehört ebenso dazu wie die vier Stadtburgen innerhalb der Festungsmauer.
 
Lauterbach - Landschaft per Planwagen
Die engen Gassen der Altstadt laden zum Bummeln ein, und auch das regionale Hohaus-Museum im Barockschloss ist einen Besuch wert.
 
Vogelsberg - Vulkane und eine Sommerrodelbahn
Europas weitläufigstes Vulkanmassiv lässt mit Basaltbrocken, Wäldern, Tälern, Seen und Bächen die Herzen von Naturliebhabern höher schlagen. Rasante Kurven auf 900 Metern Strecke bietet die Sommerrodelbahn auf dem Hoherodskopf.
 
Schotten - bunte Vogelwelt
Im Vogelpark bekommen Besucher einen Eindruck von der biologischen Vielfalt auf der Erde: Dort tummeln sich über 100 Vogelarten – von der einheimischen Eule bis zum Amazonas-Papagei.
 
Ilbenstadt - Romanische Basilika
Die Romanische Basilika, die als einziges Originalbauwerk aus der Gründerzeit einer Prämonstratenser-Abtei vor 900 Jahren erhalten geblieben ist, ist schon von weitem zu sehen. Die gesamte Anlage dient heute als Jugend- und Bildungshaus.
 
Friedberg - enorme Burganlage
Sehenswert sind das rituelle Judenbad aus dem 13. Jahrhundert, die gotische Stadtkirche und die Burgruine. Im Wetteraumuseum wird die Geschichte der Stadt und der Region modern präsentiert.
 
Bad Nauheim - Jugendstil in Reinkultur
Der Sprudelhof und die Trinkkuranlage sind Beispiele für unverfälschte Jugendstil-Architektur. Per Fernrohr ins Weltall spähen können Sterngucker in der Volkssternwarte auf dem Johannisberg.
 
Saalburg - Garnison der Römer
Das 1907 sorgfältig rekonstruierte Limeskastell zeigt, wie römische Legionäre einstmals untergebracht waren. In Führungen wird geschildert, wie der Soldatenalltag aussah.
 
Weilburg - Kristallhöhle
In unterirdischen Schluchten, Spalten und Hallen präsentiert sich in der 1974 entdeckten Kristallhöhle eine wundersame Welt aus glitzernden Calcit-Kristallen und Perltropfsteinen, die vor 350 Millionen Jahren entstanden sind.
 
Limburg - Siebentürmiger Dom
Pulsierendes Leben in mittelalterlicher Kulisse: Das ist der historische Kern von Limburg an der Lahn. Der 1235 geweihte Dom – architektonisch geprägt vom Übergang der Romanik zur Gotik – ist mit herrlichen Fresken geschmückt.
 
Diez - Burgenland
Die hügelige Landschaft ermunterte Grafengeschlechter zum Bauen von Residenzen und Burgen: In Dietz zeugen davon das Barockschloss Oranienstein und das Alte Schloss mit seinem schiefen Hauptturm.
 
Hahnstätten - Katzenelnbogen
In Hahnstätten erwarten den Besucher ein Wasserschloss und eine Kirche. Auch wenn das Wasserschloss nicht besichtigt werden kann, lohnt sich ein Besuch des Dorfes an der Aar. Zahlreiche Fachwerkhäuser und das Heimatmuseum laden zu einem Besuch ein. Die Burgruine Katzenelnbogen, erhalten ist der Torturm und das Wohnpalais, lockt geschichtlich Interessierte.
 
Holzhausen - Römerkastell
Zur Liste des Weltkulturerbes gehört das Römerkastell, das zu den besterhaltenen großen Kastellen am Obergermanischen Limes zählt. Erhalten sind die rechteckigen Außenkonturen mit den Torresten, eine halbrundförmige Mauer im Innenbereich und ein Sandsteinquader.
 
Nassau - Erlebnis-Burg
Die rund tausend Jahre alte Burg, die 120 Meter hoch über der Lahn liegt, bietet einen tollen Ausblick vom markanten Bergfried. Zum beliebten Ausflugsziel wurde sie auch durch ihre einfallsreiche Erlebnisgastronomie.
 
Bad Ems - Eleganz im Belle Epoque
Viele Gebäude des historischen Kurviertels tragen noch den Stempel der Belle Epoque – elegant und mondän. Auf dem Winterberg erinnert ein nachgebauter Römerturm an den Limeswall, der hier einst die Lahn kreuzte.
 
Koblenz - Deutsches Eck
Auf der Festung Ehrenbreitstein, in der sich das Landes- und Rheinmuseum befindet, bietet sich den Besuchern ein fantastischer Blick auf das Rheintal und das Deutsche Eck, die Landzungenspitze an der Moselmündung.
 
Braubach - Bilderbuch-Ritterburg
Hoch über den bürgerlichen Häusern thront die imposante Marksburg. Dort können Interessierte durch die vollständig erhaltene mittelalterliche Wehranlage streifen.
 
Blick vom Weinberg aus auf den Rhein.
Boppard - Römerkastell
Boppards hübsche Lage, der Wein und die historischen Bauwerke locken viele Besucher an. Besonders beeindruckend sind das Ritter-Schwalbach-Haus Original-Substanz aus dem 15. Jh.) und die kurfürstliche Burg von 1327. mehr
 
Burg Eltz - Deutschlands Musterburg
Was aussieht wie eine märchenhafte Filmkulisse, ist ein hundertprozentiges Original: die Burg Eltz wurde vom Besitzer, der Familie Eltz, vor Zerstörung bewahrt und bis heute perfekt gepflegt. Spannend ist die Führung durch kulturgeschichtliche Jahrhunderte.
 
Bacharach - Burgen und Wein
Steile Weinberge und historischen Burgen: Bacharach liegt in malerischer Kulisse am Rhein. Der historische Ortskern beeindruckt mit Türmen und Toren, großartigen Kirchen und wunderschönen Fachwerkbauten.
 
Simmern - Schinderhannes-Turm
1799 wurde der berühmte Turm der Stadt unfreiwilliger Wohnsitz eines Räubers: Für ein halbes Jahr saß dort Johannes Bückler alias „Schinderhannes“ in Haft, bevor ihm die Flucht gelang. Das einstige Verlies kann besichtigt werden.
 
Bad Sobernheim - Barfußpfad und Freilichtmuseum
Raus aus Schuhen und Socken: Auf dem Barfußpfad können Naturfreunde auf 3,5 Kilometern auf Lehm, Kieselsteinen oder einer schwankenden Hängebrücke spazieren gehen. Sehenswert sind zudem die vier Dörfer des Freilichtmuseums Rheinland-Pfalz.
 
Bad Kreuznach - Salz und Wein
Die klimatischen Vorzüge sind perfekt für den Anbau von Wein, den die Menschen in der Region seit 2000 Jahren keltern. Sehenswert ist neben den weltberühmten Radon-Salzwasserquellen die Nahebrücke.