Logo des Deutsche Alleenstraße e.V.  
Platzhalter
   
STARTSEITE  
ÜBER UNS  
AKTUELLES  
ROUTEN
Ortsübersicht
 
Rügen – Rheinsberg
Rheinsberg – Dessau/Wittenberg
Dessau – Duderstadt
Höxter – Dortmund
Dortmund – Bad Honnef
Wittenberg – Dresden – Plauen
 
Duderstadt/Plauen – Fulda
Sehenswürdigkeiten
 
Fulda – Bad Kreuznach
Bad Kreuznach – Freudenstadt
Freudenstadt – Reichenau
 
 
ALLEENSCHUTZ  
LINKS  

Logo des Allgemeinen deutschen Automobil-Clubs ADAC  Logo der Schutzgemeinschaft Deutscher Wald
Ideelle Träger

 

 

 
PDF zum Download (5.99MB) A+A- | SITEMAP | KONTAKT | IMPRESSUMPlatzhalter
 

Durch Thüringen: Von Duderstadt nach Fulda

Aufgrund der ausgedehnten Waldgebiete wird Thüringen auch als das „grüne Herz Deutschlands“ bezeichnet. Eine Reise auf der Alleenstraße führt durch mittelalterliche Städtchen, geschichtsträchtige Orten wie die Wartburg und entlang von Naturwundern wie den Feengrotten in Saalfeld.
 
Duderstadt - Stadtbummel im Mittelalter
Mit 550 farbenprächtigen Fachwerkhäusern trumpft die geschlossen erhaltene Altstadt auf. In der Nähe befindet sich das Natur-Erlebnis-Zentrum Gut Herbigshagen.
 
Worbis - Alternativer Bärenpark
Mit viel Mühe und Sorgfalt wird in Worbis die historische Innenstadt saniert. Im „Alternativen Bärenpark“, einem Freigelände mit gesicherten Besucherwegen, können sich geschundene Bären in Gemeinschaft mit Wölfen erholen.
 
Heiligenstadt - Theodor Storm
In Heiligenstadt können Besucher auf den Spuren von Theodor Storm wandeln: Der Dichter war dort als Kreisrichter tätig
 
Mühlhausen - Bauernkriegsmuseum
Genau 59 Türme prägten einst die Silhouette der Reichsstadt. Interessant ist das neue Museum über die Bauernkriege im 16. Jahrhundert.
 
Bad Langensalza - Die Rosenstadt
Die Altstadt von Bad Langensalza gibt mit ihren Fachwerkhäusern, der Bonifatiuskirche (15. – 16. Jh.) und dem Rathaus (18. Jh.) ein schönes Gesamtbild ab. Sehenswert ist der japanische „Garten der Glückseligkeit“ und der Rosengarten.
 
Eisenach - Die Wartburg
Die über Eisenach thronende Wartburg zählt zum UNESCO Welterbe und beherbergt einen besonders geschichtsträchtigen Raum: Die Stube, in der Martin Luther 1521/22 das Neue Testament in Rekordzeit vom Griechischen ins Deutsche übersetzte. Nicht zu vergessen Eisenach selbst: Hier wurde J. S. Bach geboren. Im kleinen Bach-Museum gibt es Erinnerungen und historische Musikinstrumente. Getauft wurde der kleine Bach in der Georgenkirche (aus dem 12. Jh.) am Marktplatz, in der auch Luther gepredigt hat. Das Haus, in dem er als Lateinschüler wohnte, ist zum Museum umgebaut. Sammlungen des Thüringer Museums (u. a. Porzellan) sind im Stadtschloss am Marktplatz zu sehen.
 
Plauen - Spitzenmuseum
Im Alten Rathaus am historischen Altmarkt können Sie die Plauener Tradition der kunstvollen Spitzenfertigung bewundern. Stolz ist die Stadt auf ihre massive Estertalbrücke.
 
Schleiz - Rennstrecke
Das erste Motorradrennen Deutschlands startete 1923 am Schleizer Dreieck. Diese Tradition wird bis heute jeden Sommer gepflegt, zusammen mit einer Oldtimer-Schau.
 
Ziegenrück - Wasserkraft
Seit dem Mittelalter nutzen die Bewohner des Saaletales die Wasserkraft. Das restaurierte Wasserkraftwerk »Fernmühle« mit angeschlossenem Museum zeigt eine Epoche dieser Technikgeschichte.
 
Saalfeld - Naturwunder Feengrotten
Die Stadt ist bekannt für ihre schönen mittelalterlichen Bauten: Apotheke, Rathaus, Kloster und Schlösschen. Südlich von Saalfeld befinden sich die Feengrotten, eine bizarre Tropfsteinwelt in einem ehemaligen Alaunbergwerk.
 
Bad Blankenburg - Adler und Lavendel
Die zweite Attraktion neben der Greifvogelstation sind die duftenden Lavendelfelder, die hier seit dem 18. Jh. angebaut werden.
 
Rudolstadt - Freilichtmuseum
Die prunkvollen Räume des Barockschlosses Heidecksburg dienen heute als Kulturzentrum und Galerie für die Sammlungen des Thüringer Landesmuseums. Eine Abteilung ist dem hochwertigen Thüringer Porzellan gewidmet.
 
Arnstadt - Bach und Puppen
Die älteste Gemeinde Thüringens pflegt die Erinnerung an eine prominente Musikerfamilie, die hier im 17. und 18. Jh. kirchenmusikalisch tätig war: die Bachs. Im Neuen Palais des Schloßmuseum Arnstadt befindet sich eine Bachgedenkstätte.
 
Ohrdruf - Tobiashammer
Seit 500 Jahren werden an der Ohra Hammerwerke mit Wasserkraft betrieben. Das Technische Denkmal »Tobiashammer« demonstriert die Funktionen der imposanten Maschinen.
 
Oberhof - Wintersportzentrum
Zahlreiche erfolgreiche Athleten werben für die Sportstadt. Als Besucher können Sie selbst einmal Rennschlitten und Bob ausprobieren oder die Wintersportausstellung besuchen.
 
Schleusingen - Bertholdsburg
Mit ihren sieben Türmen beherrscht die Burg der Henneberger Grafen, die mitten in Schleusingen liegt, das Stadtbild. Unter den verschiedenen Ausstellungen ist die Sammlung von Mineralien und Versteinerungen besonders interessant.
 
Suhl - Waffenschmiede
Was aus dem Eisen, das man aus den Bergen rings um Suhl gewann, wurde, zeigt das Waffenmuseum: Dort sind die interessantesten Schießeisen aus sechs Jahrhunderten ausgestellt.
 
Schmalkalden - ein Fachwerktraum
Die spätgotische Hallenkirche St. Georg, in der einst Luther predigte, beherbergt eine Holzorgel aus dem Jahr 1589. Das Besucherbergwerk „Finstertal“ ist besonders für Kinder interessant.
 
Meiningen - Theaterstadt
Sehenswert sind in dem Städtchen, das Ende des 19. Jahrhunderts als Theaterhochburg berühmt war, vor allem das Hoftheater mit seinem Park, der Englische Garten sowie das Schloss Elisabethenburg.
 
Wasserkuppe - Otto Lilienthal
Ob Otto Lilienthal oder die Brüder Wright: Wie mutig und voller Erfindergeist die ersten Flugpioniere waren, zeigt das Deutsche Segelflugmuseum. Es demonstriert die Entwicklung von Fluggeräten von den Anfängen bis heute.
 
Fulda - Dom und Altstadt
Zwei Zentren hat die Stadt: Das Barockviertel gruppiert sich mit vielen repräsentativen Bauten um das Stadtschloss. Das Stadtbild dominiert der Dom, der heute wieder vollständig restauriert im Glanz seiner barocken Pracht erstrahlt.