Logo des Deutsche Alleenstraße e.V.  
Platzhalter
   
STARTSEITE  
ÜBER UNS  
AKTUELLES  
ROUTEN
Ortsübersicht
 
Rügen – Rheinsberg
Rheinsberg – Dessau/Wittenberg
 
Dessau – Duderstadt
Sehenswürdigkeiten
 
Höxter – Dortmund
Dortmund – Bad Honnef
Wittenberg – Dresden – Plauen
Duderstadt/Plauen – Fulda
Fulda – Bad Kreuznach
Bad Kreuznach – Freudenstadt
Freudenstadt – Reichenau
 
 
ALLEENSCHUTZ  
LINKS  

Logo des Allgemeinen deutschen Automobil-Clubs ADAC  Logo der Schutzgemeinschaft Deutscher Wald
Ideelle Träger

 

 

 
PDF zum Download (3.92MB) A+A- | SITEMAP | KONTAKT | IMPRESSUMPlatzhalter
 

Quer durch den Harz: Märchenland mit vielen Gesichtern

Zwischen der Leine im Westen und der Saale im Osten erstrecken sich gebirgige Höhen, ausgedehnte Wälder und viele Flüsse und Seen. Bergwerke informieren über die 1000-jährige Bergbautradition. Der Harz als Kernland Sachsens stand im Mittelpunkt wirtschaftlicher und politischer Interessen. Die Ottonen und später die Salier sicherten den Harz durch Burgen und bauten Halberstadt und Quedlinburg zu kirchlichen Zentren aus. Heute zählt der Harz neben dem Rheinland zur größten Schatzkammer romanischer Kunst in Deutschland.
 
Dessau - Bauhaus-Design
In der UNESCO-Liste des Weltkulturerbes hat das Bauhaus in Dessau und damit das Wirken von Walter Gropius einen Ehrenplatz als eines der bedeutendsten Architekturdenkmale des 20. Jahrhunderts.
 
Köthen - J. S. Bach war hier
Als Hofkapellmeister wirkte J. S. Bach von 1717 bis 1723 in Köthen. Denkmal und Bachfesttage erinnern an ihn. Das Schloss Köthen beherbergt eine Besonderheit aus dem Biedermeier, das einzige ornithologische Museum der Welt.
 
Schloss Bernburg
© Andreas Lorenz / PIXELIO
Bernburg - Schloss mit Folterkeller
Auf steilem Sandsteinfelsen hoch über der Saale erhebt sich das stattliche vollständig erhaltene Renaissanceschloss. Bernburg lohnt einen Stadtbummel.
 
Calbe - Historische Innenstadt
Besonders schön sind das Rathaus und das Ensemble der Barock- und Renaissance-Wohnhäuser am neu gestalteten Marktplatz. Im Umfeld grüßt ein Bismarckturm vom Wartenberg (Ausblick!), dessen Freizeitgelände einen originell gestalteten Bärenzwinger zeigt.
 
Könnern - Wanderwege am Saaleufer
Wer vom höchsten der zehn Ortsteile von Könnern zum Saaleufer spaziert, muss einen Höhenunterschied von 130 m bewältigen. Hier im westlichen Teil findet man noch malerische Flecken und idyllische Wanderwege.
 
Staßfurt - Kalibergbau
Mitte des 19. Jahrhunderts erschlossen sich die Staßfurter mit Salzbergbau eine ergiebige Quelle des Wohlstands. Die Entwicklung des Kalibergbaues wird anschaulich im Stadtmuseum präsentiert.
 
Die Roseburg - Romantische Träume
Im Historismus wurzelt die seltsame Burganlage, um 1907-25 neu geschaffen auf altem Gemäuer. Hübsch verspielt ist der Park mit Wasserspielen, Brünnlein und Brückchen und den exotischen Gewächsen.
 
Quedlinburg
© Templermeister / PIXELIO
Quedlinburg - Lebendiges Mittelalter
Dank ihrer historischen Altstadt mit Schlossberg und Stiftskirche wurde die Stadt in die UNESCO-Welterbeliste aufgenommen. Zu bewundern sind die 1200 Fachwerkbauten aus sechs Jahrhunderten, das prächtige Rathaus und der malerische Münzberg.
 
Der Dom in Halberstadt
© Jurec / PIXELIO
Halberstadt - kostbarster Domschatz
Eine der bedeutenden Bischofstädte des Mittelalters. Überwältigend der gotische Dom, prachtvoll der Domschatz mit einmaligen Kostbarkeiten der Romanik.
 
Klosterkirche Huysburg - Heiterer Barock
Eine der schönsten barocken Anlagen Mitteldeutschlands. Gegründet 1084 und heute wieder genutzt von einem kleinen Konvent von Benediktinern.
 
Der Marktplatz von Wernigerode
© Huber / PIXELIO
Wernigerode - Schloss mit historischem Interieur
»Bunte Stadt am Harz« nennt sich das gepflegte Städtchen mit seinem reizvollen mittelalterlichen Zentrum. Die Bimmelbahn bringt Sie zum Schloss auf den Agnesberg (350 m) und zu 40 original eingerichteten Wohnräumen.
 
Bad Harzburg - Seilbahn zum Ausblick
Die Erholungs- und Freizeit-Einrichtungen sind eher für Kurgäste ausgelegt. Besonders attraktiv für Ausflügler ist die Großkabinen-Seilbahn auf den 482 m hohen Großen Burgberg: Herrlich der Panoramablick über Stadt und Vorharz. Hier beginnen auch viele Wanderrouten.
 
Vienenburg - Eisenbahnmuseum
Klein aber fein ist das liebevoll gepflegte Museum im alten Bahnhofsgebäude aus dem Jahr 1840, dem ältesten hierzulande. Eine Modelleisenbahn-Anlage gibt es im Innern und historische restaurierte Fahrzeuge im Außengelände: Für Eisenbahnfans ein Erlebnis.
 
Markt in Goslar
© Martin Schulze / PIXELIO
Goslar - Silberbergwerk
Die reichen Silbervorkommen im Rammelsberg führten zur Stadtgründung im Jahr 922 und finanzierten den Ausbau zum Machtzentrum des Kaiserreiches. Als Mitglied der Hanse erlebte die Stadt eine zweite Blüte. Hoch interessant auch das Silberbergwerk, das kontinuierlich über 1000 Jahre lang bis 1998 in Betrieb war (Weltrekord!)
 
Ebergötzen - Max und Moritz
In einer restaurierten, funktionstüchtigen Mühle wartet das Wilhelm Busch-Museum auf den Besuch der Fans seiner heiteren Bildergeschichten.
 
Duderstadt - Stadtbummel im Mittelalter
Mit seinem geschlossen erhaltenen mittelalterlichen Stadtbild, zusammengesetzt aus über 600 Fachwerk-Bürgerhäusern, verführt Duderstadt zu einem Stadtbummel. Ein Höhepunkt: Das dreitürmige Rathaus. Verteidigungsbereit bis heute ist die Stadtmauer.